Plattform 35mm.online bietet polnisches Kino (überwiegend) kostenlos als Streaming


In den Jahren 2018-2021 führten das Polnische Filminstitut (Polski Instytut Sztuki Filmowej), die Dokumentar- und Spielfilmstudios (Wytwórnia Filmów Dokumentalnych i Fabularnych) und das Studio Filmow Rysunkowych ein Projekt zur Restaurierung und Digitalisierung von Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen durch.

Alle Filmmaterialien (fast 4.000 Filme) sind seit diesem Jahr auf der Streaming-Plattform 35mm.online verfügbar! Die Website verfügt über Audiobeschreibungen, Transkriptionen, Untertitel in Polnisch und Englisch sowie umfassende Beschreibungen der Filme und MacherInnen. Für Ausländer ist die gesamte Filmbibliothek der Plattform auf Englisch verfügbar.


Die Filme werden nach einer Anmeldung weitgehend kostenlos angeboten. Lediglich für Titel in der Premium Mediathek sind Gebühren fällig.

Die Plattform 35mm.online präsentiert den Reichtum der polnischen Kinematographie. Sie bietet ihren Nutzern künstlerische, pädagogische und historische Errungenschaften der polnischen Kinematografie. Außerdem sind auch Filme anzusehen, die in der Pop-Kultur präsent sind.

Darunter Spielfilmklassiker herausragender polnischer Filmemacher, z. B. Wojciech Jerzy Has, Jerzy Skolimowski, Jerzy Kawalerowicz, Kazimierz Kutz, Lech Majewski, Krzysztof Zanussi und viele andere. Filme der polnischen Dokumentarschule (u. a. Andrzej Munk, Kazimierz Karabasz, Marcel Łoziński). Sowie künstlerische Animationsfilme und Zeichentrickserien für Kinder.

URL Streaming-Portal 35mm.online


Szenenbild aus "Sublokator (The Lodger)"
Szenenbild aus „Sublokator (The Lodger)“ von Janusz Majewski, Kamera: Kurt Weber, PL 1966

Besonders hinweisen möchten wir in diesem Zusammenhang darauf, dass sich in der Sammlung auch Filme befinden, an denen Kurt Weber mitwirkte. Kurt Weber war ein renommierter polnischer Kameramann, der zwischen 1950 bis in die späten 60er Jahre in Polen fast 20 Filme drehte (u.a. für Kazimierz Kutz, Janusz Morgenstern, Andrzej Munk, Janusz Majewski).

Kurt Weber

Kurt Weber signiert seine Autobiografie im  Kulturzentrum Zydowskiej (Krakow), 27.10.14 © cc by Vetulani

 Ab den 70er Jahren in Deutschland drehte er u.a. für Egon Monk, Eberhard Fechner und Dieter Wedel. Kurt Weber (1924-2015) lebte in Mainz.

Er war langjähriger Leiter der Filmklasse am Fachbereich Kunsterziehung der Universität Mainz (heute Kunsthochschule), wo er vergeblich darum kämpfen musste, dass außer Super-8-Amateur-Kameras der Filmklasse, der damals einzigen Ausbildungsstätte für Film in Rheinland-Pfalz, professionelles Filmgerät zur Verfügung gestellt wurde.

Kurt Weber war ein guter Freund des CinéMayence und hat die AG Stadtkino e.V. in vielen Krisen, unter anderem als Mitglied des Kunstbeirats der Stadt Mainz, leidenschaftlich unterstützt.

Filme, für die Kurt Weber die Kamera führte auf 35mm.online:

Sublokator (The Lodger)“ von Janusz Majewski        

Spacerek Staromiejski (A Walk in the old City of Warsaw)! von Andrzej Munk   

Filmografie Kurt Weber auf der TMDB  

Nachruf auf Kurt Weber (poln): culture.pl/pl/tworca/kurt-weber